Werbung der EWE

„BIS ZU“ und die DSL-Wirklichkeit

Da wird immer vom Breitbandausbau für die abgelegenen Gebiete auf dem flachen Land geredet. Im Ortskern ist ja schon alles gut. Gestern erst flatterte mir (mal wieder) ein Werbezettel der EWE ins Haus. „Highspeed-Anschluss für rasanten Down- und Upload“ Jetzt also DSL 100. DSL 50 habe ich schon. Muss ich also ganz schnell umsteigen?

Mein Tarif: EWE DSL 50 komfort verspricht: bis zu 50 Mbit/s Download und bis zu 10 Mbit/s Upload. Ich habe mal getestet:

DSL GEschindigkeiten im Nordweg
Die Wirklichkeit im Nordweg 23. Getestet am 20.8.2017

Vor ein paar Tagen war ich in einer örtlichen Firma. Die Beschäftigten im Büro tobten gerade, weil das Büro von der EWE lahmgelegt worden war. Wie übrigens an diesem Tag weite Teile unserer Region, soweit sie ihren DSL Anschluss bei der EWE hatten. Totalausfall im EWE Netz. Und ohne Internet funktioniert auch die hochmoderne IP- Telefonie nicht. Der Chef – zur Untätigkeit verdammt – erzählte mir, dass er erst vor Kurzem für den Betrieb das Gewerbeangebot DSL 500 abgeschlossen hatte. Auch bei ihm kommen nicht mehr als 30 – 40 Mbit/s an.  Auch bei ihm heißt es bis zu 500Mbit/s. Auf Nachfrage, wo denn die anderen 90% der versprochenen Leistung bleiben, erhielt er die Standard – Antwort: „die stecken in den alten Kupferleitungen vom Verteilerkasten bis zu seinem Betrieb.“

Diese Antwort kannte ich auch schon – leider. Die Kupferleitungen sind doch gefräßige Monster!

Irreführende Werbung

Bei allem Respekt, ich finde so eine Werbung irreführend, frech und – mit Verlaub gesagt: Betrug. Rechtlich ist mal wieder alles korrekt. Es wird mir ja versprochen, bis zu 50 Mbit/s zu liefern. Als Verbraucher muss man sich halt selbst kundig machen und die EWE kann nichts dafür, dass so wenig ankommt.

Neue Tarife braucht das Land!

Wie wäre es mal mit einem Tarif, bei dem man die Geschwindigkeit bezahlt, die tatsächlich ankommt? Also eine Preistabelle mit den jeweiligen Geschwindigkeiten. Nach der Installation wird gemessen und danach bezahlt. Vielleicht würden sich die Telefongesellschaften dann auch bemühen, die letzten alten und so gefräßigen Kupferleitungen zu beseitigen, in denen die versprochene Leistung heute noch hängen bleibt!

In der Hoffnung auf ehrlichere Zeiten

Herzlichst

Ulf Moritz

 

 

https://www.ewe.de/privatkunden/dsl-und-festnetz/tarife

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.