Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass!

Oder anders gesagt: Ich will zwar in die Politik – aber ich will mich nicht einmischen! Richtig gelesen?

Ich glaubte es wirklich nicht, aber so steht es in der NWZ vom 13.6.2020. Es geht um die VHS in Delmenhorst und den Tarifvertrag, den die VHS will,  aber doch nicht so ganz: sie wollen nicht den allgemeinen Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) sondern einen Haustarifvertrag, den man dann nach der jeweiligen Kassenlage der VHS ändern könnte. Man kann dazu ja verschiedener Meinung sein, aber was sagt die Fraktionschefin der SPD im Stadtrat dazu (laut NWZ)? Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass! weiterlesen

Hier ist die „Wertschätzung für Steuerzahler“

Neues von Carsten Jesußek.

Endlich mal ein Antrag für die braven Bürger von Ganderkesee. Die „Ganderkesee Card“ soll kommen. So der Antrag der UWG laut NWZ vom 27.9.19. „Alle Ganderkeseer, die hier wohnen und ihre Steuern zahlen oder bereits Rentner sind“, sollen die Karte erhalten und damit vergünstigte Konditionen in den öffentlichen kommunalen Institutionen genießen. Insbesondere Ehrenamtliche in Vereinen, Feuerwehren oder Rettungsdiensten sollen diese Form der Wertschätzung erfahren. Wer keine Steuern zahle und etwa Sozialleistungen beziehe, erhalte ohnehin schon diverse Vergünstigungen, so Jesußek laut NWZ. Hier ist die „Wertschätzung für Steuerzahler“ weiterlesen

Leitbild für Ganderkesee?

Die Zeitung macht, was die Parteien hätten tun sollen.

Die NWZ sammelt Wünsche von Bürgern für die Gemeinde

Im Ausschuss für Straßen und Verkehr am 6.September konnte man es wieder erleben. Bestimmt vierzig Menschen waren als Zuhörer gekommen, um der Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung beizuwohnen. Leitbild für Ganderkesee? weiterlesen

Noch ist Ganderkesee nicht verloren

Orban - Ungarn
Viktor Orbán

Aber die Populisten sind auf dem Vormarsch. Donald Trump, der weder von seiner eigenen Partei, noch von den Medien und auch nicht von den Meinungsforschern ernst genommen wurde, hat die Wahlen in den USA gewonnen. Noch ist Ganderkesee nicht verloren weiterlesen

Bürgerbeteiligung adé

Heute können wir es in der NWZ lesen, ein Interview mit der Bürgermeisterin:

„Frage: Sie haben sich von Anfang an für mehr Bürgerbeteiligung stark gemacht. Sehen Sie sich in diesem Bestreben eher bestätigt oder ernüchtert?
Gerken: Bürgerbeteiligungen sind in vielen Verfahren vorgeschrieben, das ist gut so. Zusätzliche Angebote wie unser ‚Ganderkeseer Bürgergespräch‘ haben nicht den erhofften Anklang gefunden. Die Vorbereitung hat viel Aufwand erfodert und die Resonanz war eher frustrierend. In diesem Punkt bin ich mehr oder weniger ernüchtert.“ Bürgerbeteiligung adé weiterlesen