Bürgerbeteiligung adé

Heute können wir es in der NWZ lesen, ein Interview mit der Bürgermeisterin:

„Frage: Sie haben sich von Anfang an für mehr Bürgerbeteiligung stark gemacht. Sehen Sie sich in diesem Bestreben eher bestätigt oder ernüchtert?
Gerken: Bürgerbeteiligungen sind in vielen Verfahren vorgeschrieben, das ist gut so. Zusätzliche Angebote wie unser ‚Ganderkeseer Bürgergespräch‘ haben nicht den erhofften Anklang gefunden. Die Vorbereitung hat viel Aufwand erfodert und die Resonanz war eher frustrierend. In diesem Punkt bin ich mehr oder weniger ernüchtert.“ Bürgerbeteiligung adé weiterlesen

Denk daran, schaff Vorrat an

Die Aktion Eichhörnchen von 1961 feiert ihre Wiederauferstehung!

Da liest man dieser Tage in allen Zeitungen, dass die Bundesregierung angesichts der allgemeinen Gefährdungslage empfiehlt, Vorräte für den Notfall anzulegen. Denk daran, schaff Vorrat an weiterlesen

Altes Recht wartet auf Abschaffung

Jedes Mal derselbe Ärger: da haben wir eine ramponierte Straße, einen Schleichweg oder schlicht eine Straße, die heute mehr Verkehr aufnehmen muss als vor 30 Jahren. Also beschließen die Ratsmitglieder, diesen Weg zukunftsfähig auszubauen. Sie stellen auch Geld in den Haushalt ein. Und spätestens jetzt steht es in der Zeitung und es regt sich der Widerstand der Anwohner. Sie sollen nämlich zahlen, und das nicht zu knapp. Basis dafür ist die Satzung von 2.5.1980 „über die Erhebung von Beiträgen nach §6 des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes für straßenbauliche Maßnahmen (Straßenausbaubeitragssatzung)“ Altes Recht wartet auf Abschaffung weiterlesen

Eigentlich ist doch nichts gewesen!

ParagrafenVor ein paar Tagen schrieb ich einen Beitrag über die Betrügereien beim DRK Rettungsdienst und das Thema Verantwortung übernehmen. Inzwischen hat jetzt der Landkreis Oldenburg den Vertrag mit dem DRK gekündigt, durch den das DRK mit der Durchführung des Rettungsdienstes beauftragt ist. Eigentlich ist doch nichts gewesen! weiterlesen

Wo bitte gehts hier lang? CDU vor Wegweiser

Warnung: Dies ist eine Glosse! Also „ein kurzer und pointierter, oft satirischer oder polemischer, journalistischer Meinungsbeitrag in einer Zeitung, einer Zeitschrift und im Fernsehen“ So definiert wikipedia und ich füge hinzu: oder eben in einem Blog.

Wo bitte gehts hier lang? CDU vor Wegweiser weiterlesen