Selbstdarstellung ohne Sachkenntnis?

Na das ist aber mal wieder ins Auge gegangen. Spätestens seit Carsten Jesußek Fraktionsvorsitzender der UWG Ganderkesee geworden ist, wissen wir ja, dass er unermüdlich das Wohl der Bürger im Auge hat. Und weil er das Wohl der Bürger im Auge hat, deswegen hat die Fraktion der UWG einen Antrag an die Bürgermeisterin gestellt und fordert die Einführung eines „Mängelmelders“. So heute in der NWZ zu lesen.  Wer aber ständig das Wohl der Bürger im Auge hat, der kann eben nichts anderes mehr sehen. Leider auch nicht die Seite auf der Homepage der Gemeinde Ganderkesee, auf der sie ihre App anpreist, die es seit Mai 2014 gibt. Dort steht:

Die Ganderkesee-APP bringt die wichtigsten Daten und Fakten zur Gemeinde sowie einen Veranstaltungskalender, Pressemitteilungen, Adressen von Gaststätten, Einzelhändlern, Autowerkstätten, Ärzten und Vereinen, die Notruftafel und Zuständigkeiten im Rathaus sowie den interaktiven Schadensmelder aufs Tablet oder Smartphone. (Hervorhebung von mir)

Wenn man aber mit dem Internet nicht umgehen kann (was mich bei Herrn Jesußek überraschen würde, da er doch berufsmäßig im Techniksektor zu Hause ist), dann hätte ein Anruf beim dem Pressesprecher der Gemeinde oder dem Fachdienstleiter für die EDV genügt, um ihn aufzuklären, dass es genau so etwas schon gibt. Nur heißt es eben Schadensmelder und nicht Mängelmelder. Damit wird der Bürger wohl leben können.

Wenn es aber ausschließlich darum geht, den Bürgern zu zeigen: „Seht her, ich kümmere mich um eure Interessen und um ein sauberes Ganderkesee“, dann ist eine Pressemitteilung eben schnell gemacht. Ein Telefonanruf hätte ja nur die Illusion zerstört, der sorgende Fraktionsvorsitzende zu sein.

Nun denn, vielleicht fällt der UWG ja noch was Neues ein. Wir sind gespannt.

Herzlichst

Ulf Moritz

 

Hier geht es zur APP (inklusive Schadensmelder): https://www.gemeindeganderkesee.de/ganderkeseeapp.html

Und hier der zitierte Artikel in der NWZ:
http://www.nwzonline.de/ganderkesee/smartphones-als_a_31,1,3926569948.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.