Wohnungspolitik in den nächsten Jahren

Wohnungen in Ganderkesee sind kaum zu finden und wenn man eine findet, ist diese meist sehr teuer. Jedenfalls kann der Familienvater mit drei Kindern und 2.500 Euro Einkommen diese nicht bezahlen. Aber er würde nur zu gern aus den Blöcken an der Schillerstraße raus. Die Wohnungen waren mal modern. Aber wie es dem sozialen Wohnungsbau in Deutschland so geht: einmal verkauft, zweimal verkauft. Einzeln weiterverkauft. Zu guterletzt kauft die Stadt die unbewohnbaren Reste auf und reißt die Gebäude ab.  Siehe Delmenhorst. Wohnungspolitik in den nächsten Jahren weiterlesen

Ulf Moritz stellt sich zur Wahl

Am 12.9.2021 findet die Wahl zum Gemeinderat in Ganderkesee statt.

Ich stelle mich zur Wahl und damit stellt sich die Frage: Wofür steht Ulf Moritz und was will er hier in Ganderkesee direkt beeinflussen? An den gesetzlichen Vorgaben kann ich hier ja nichts ändern. Ich versuche mal, diese Frage zu beantworten: Ulf Moritz stellt sich zur Wahl weiterlesen

Sonnenwinkel – Symbol eines Irrwegs

Klingt ganz gemütlich: Sonnenwinkel. Ist auch gemütlich Im Herzen Ganderkesees ruhig gelegen, kleine Wohnungen, bezahlbare Mieten – gemacht in den siebziger Jahren für Menschen im Ruhestand mit so üppigen Renten. Gebaut in Zeiten, da man in Ganderkesee viel investiert hat. Man schaute in die Zukunft, baute Häuser für Lehrer, die sonst nicht aufs Land kamen, baute Altenwohnungen und Altenheime, Schwimmbäder und Schulen. Sogar für die Jugendlichen entstanden Ende der siebziger die ersten Jugendzentren. Aufbruchstimmung. Eines war dem Rat der Gemeinde damals klar: Wenn wir was bewegen wollen, müssen wir es selbst machen. Unternehmen kommen nur dann, wenn es Gewinn gibt: Es muss sich rechnen. Sonnenwinkel – Symbol eines Irrwegs weiterlesen

Abschied von einem Traum oder „Der Markt wird es schon richten“

Viele sagen, dass der Wettbewerb auf dem Markt schon dafür sorgen wird, dass genug für die kleinen Leute übrig bleibt. Möge mir der geneigte Leser und natürlich auch die geneigte Leserin einmal folgen, was der Markt so hervorbringt. Abschied von einem Traum oder „Der Markt wird es schon richten“ weiterlesen

Bezahlbare Wohnungen?

Man klopft sich auf die Schulter: „Beim Wohnungsbau ist die Gemeinde Ganderkesee „gut im Rennen“, findet Peter Meyer – mit dem „Rennen“ meinte der Leiter des Fachbereichs Gemeindeentwicklung am Donnerstagabend im Rathaus das Wohnraumversorgungskonzept des Landkreises Oldenburg für den Zeitraum 2016 bis 2020, bei dem Ganderkesee dem Ziel näher ist, als viele dachten.“(NWZ) Bezahlbare Wohnungen? weiterlesen

Luther und die Folgen

für Ganderkesee?

Heute brachte die NWZ auf ihrer Seite Hintergrund vieles zur Reformation und mich auf die Palme.  Alexander Brüggemann schreibt: „Gerade mal sechs Jahre brauchte die Reformation nach 1517, um im Deutschen Bauernkrieg Ursache von Gewalt zu werden. Wer ist Ketzer, wer Antichrist? Von da an nahm das Morden im Namen Christi kein Ende mehr: die Kappelerkriege in der Schweiz, der Schmalkaldische Krieg 1546/47, die sogenannten Hugenottenkriege in Frankreich seit den 1560er Jahren, der Englische Bürgerkrieg, schließlich der Dreißigjährige Krieg, der zwischen 1618 und 1648 halb Europa in einen Sog der Brutalität hineinzog und ganze Landstriche entvölkerte.“ Luther und die Folgen weiterlesen

Wege aus der Armut – auch in Ganderkesee

Deutschland ist reich – und arm zu gleich. So steht es in einem Bericht der Europäischen Zentralbank (EZB) (1) oder verständlicher zusammengefasst in der „Süddeutschen Zeitung“ (2). Die Details kann jeder selber nachlesen. Ein wichtiger Punkt: 10% der Bevölkerung besitzen über 50% des Vermögens und die Schere geht immer weiter auseinander. Wege aus der Armut – auch in Ganderkesee weiterlesen